VS Cover Web Big
null

Ausschnitte aus der CD:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Varus Sinfonie,
Friedens-Sinfonie zum 2000jährigen Gedenken an die Varus Schlacht

Musik: Mitsch Kohn
Libretto: Joachim Dadaniak, Mitsch Kohn
Dirigat: Heiko Maschmann
Ensemble: Friedens-Sinfonie-Orchester Osnabrück
Chor-Dirigat:
Eva Gronemann
Reinhard Niebur-Ossenbeck
Godehard Nadler

Chöre:
Kantorei St. Martin Bramsche
Bonifatius-Chor Neuenkirchen-Vörden
Osnabrücker Chor St. Joseph
Jugendchor St. Martin Bramsche

Gesamtleitung: Mitsch Kohn

weiter Informationen zu diesem Projekt demnächst hier unter:

die CD ist hier erhältlich:

 

Varus-Sinfonie, ein Gemeinschaftswerk

 

zur Bildergalerie

Die viersätzige Friedens-Sinfonie für großes Orchester, 4 Solisten, 2 Chöre und Kinderchor

verstand sich als Plattform für grenzenüberwindendes „gemeinsames Erschaffen“ und regionale Zusammenarbeit und beschäftigt sich mit dem zentralen Thema: „Was ist Frieden?“

So wurde das Werk im Rahmen des EUREGIO-Festivals von 240 Musikern aus der Region Osnabrück mit verschiedensten musikalischen Horizonten unter der Leitung von Heiko Maschmann uraufgeführt.

Darüberhinaus wurde das Projekt von hochversierten Musikern wie Tatjana Liakh (Piano) und Andrea Finke (Sopran) sowie dem „Con Passione“- Quintett unterstützt, die sowohl in der Sinfonie mitwirkten als auch einen Ausschnitt aus ihrem Repertoir vorstellten. Insgesamt sorgten rund 240 Musiker für ein einmaliges fulminantes musikalisches Erlebnis.

Die nahezu ausverkaufte Premiere am 15. Mai 2009 auf dem Gelände der „Varusschlacht im Osnabrücker Land GmbH – Museum und Park Kalkriese“ bewegte die Zuschauer tief, was sie mit minutenlangen stehenden Ovationen dankten. Ihr folgte am 6. Juni 2009 die ebenfalls erfolgreiche Aufführung in der Osnabrück-Halle.

 

gefördert und unterstützt wurde das Projekt von:

Musik- und Kunstschule Osnabrück / FH-Osnabrück / Uni Osnabrück / Bürgerstiftung Bramsche / Jeanne D´Art Kulturstiftung / OLB Oldenburgische Landesbank / Fa. Sostmann Fleischwaren / Musikhaus Bössmann / Fa. Autohaus Renzenbrink / Apotal Versandapotheke / Varusschlacht – Museum und Park Kalkriese

...once I found a star in my pocket....